Turbomaschinen

HiETA hat eine detaillierte Reihe an leistungsstarken Turbomaschinentechnologien für stationäre und drehende Komponenten entwickelt. Unter Nutzung der Konstruktionsfreiheiten der Additiven Fertigung wurden große Leistungsgewinne und Massenproduktionen erzielt.

Anwendungen & Märkte:

  •  Stationäre Energiemikrogasturbinen
  •  Automobilindustrie – F1, WRAC

Materialien:

  • CM247 LC
  • Inconel 718/625

 

Leichtgewichtiges & intern gekühltes radiales Turbinenrad

HiETA Technologies hat ein leichtgewichtiges und intern gekühltes radiales Turbinenrad konzipiert und getestet, das bei einer Turbineneingangstemperatur von 1200°C betrieben werden kann. Bei einem Anstieg der Turbineneingangstemperaturen auf 1200°C wird die Wärmeeffizienz der Turbinenstufe wesentlich erhöht, und von daher kann die Gesamteffizienz des Motorensystems verbessert werden. Das aktive Kühlen des Turbinenrads erhöht die Lebenszeit der Komponenten und mit einem leichtgewichtigem Rad wird die Trägheit reduziert, wodurch die Antriebszeiten kürzer werden und der Verschleiß reduziert wird. Massereduktionen von 22% wurden bereits realisiert, und je nach Anwendung besteht die Möglichkeit, diese auf 40-50% zu erhöhen. Temperaturreduktionen von 60°C bei LE und 100°C bei TE wurden im Vergleich zu einem festen Rad bei einer Turbineneingangstemperatur von 720°C physikalisch bewiesen, wobei Reduktionen von 200°C bei LE, 250°C bei TE zu erwarten sind, wenn die Turbineneingangstemperaturen 1200°C sind.

Turbinengehäuse

HiETA hat urheberrechtlich geschützte Konstruktionen für Turbinengehäuse sowie die Fertigung von personalisierten Gehäusen mit Additiver Fertigung (AM) entwickelt. AM ermöglicht die Verwendung von komplexen Wandverstärkungsmerkmalen an den Außenseiten des Gehäuses, wodurch schwere und sperrige Wandstärken ersetzt werden, während die erforderliche Steifigkeit und Stoßfestigkeit für Blatthalteanforderungen bewahrt werden. Die Vorteile dieses Ansatzes waren:

  • Reduziertes Gewicht
  • Kürzere Vorlaufzeit und weniger Kosten

Radialkompressorkühlung

In Zusammenarbeit mit anderen Partnern hat HiETA Technologies Lösungen für gekühlte Kompressorspiralen entwickelt, was zu einer Temperaturreduktion von bis zu 37 °C und einer Druckreduktion von bis zu 13% führte.