Additive Fertigung

icon

In unserem hochmodernen Technologiezentrum, das eine Anzahl an Renishaw-Maschinen mit Laserpulverbett-Schmelztechnologie für die Additive Fertigung beinhaltet, bieten wir eine Reihe an Additiven Fertigungsleistungen an:

Build-to-Print: Unerheblich, ob es sich um ein einfaches Teil oder ein Teil mit bedeutender interner Komplexität handelt, bietet HiETA Build-to-Print-Dienste, die auf unserer Erfahrung in Bezug auf Aufbau, Datenverarbeitung und optimierte Prozessparameter beruhen. Teile bis zu einem Ausmaß von 250 mm x 250 mm x 330 mm können in einem einzigen Stück oder in größeren Baugruppen, indem Teile verschweißt werden, gefertigt werden.

Materialauswahl und Entwicklung von Prozessparametern: HiETA verarbeitet routinemäßig AlSi10Mg, Ti6AL4V, 316 Edelstahl, Inconel 625 und Inconel 718. Für Dünnwandanwendungen haben wir firmeneigen Prozessparameter für AlSi10Mg, Inconel 625 und Inconel 718 entwickelt. Vor Kurzem haben wir Dünnwandparameter für CM247LC entwickelt, das Verbesserungen bei der Hochtemperaturleistung fördert, und wir arbeiten mit Kunden zusammen, um deren Teile mit diesen Parametern umzusetzen. Ein Erfahrungsschatz wurde beim Verständnis der Tauglichkeit und/oder der Einschränkungen für Materialien bei bestimmten Anwendungen, bei denen unterschiedliche Prozessschritte angewendet werden, aufgebaut. Wir haben erkannt, dass Änderungen bei einem Prozessschritt das Verhalten eines Teils in einem anderen Prozessschritt beeinflussen kann. Hier ein Beispiel: Änderungen bei den Prozessparametern können das dimensionale Verhalten in nachfolgenden Wärme-Aushärtungsbehandlungen beeinflussen. Derzeit gehen wir mit dem Deep Learning, in Zusammenarbeit mit der Universität von Sheffield, noch einen Schritt weiter, um Prozesskettenverhaltensmodelle zu generieren, damit die optimalen Parameter ausgewählt werden können und das Teileverhalten vorhergesehen werden kann.

Entwicklung von Prozessparametern: Wir haben spezifische Prozesse für die Entwicklung von Prozessparametern für Massengut und dünne Wände erarbeitet. Wenn Sie Prozessparameter für ein bestimmtes Material entwickeln möchten, können Sie sich gerne an uns wenden und wir helfen Ihnen gerne dabei.

SLM-Prozess: Wir haben Parameter und Prozesse für AM250 Plus-Pac-, Ren AM500M- und Ren AM500Q-Maschinen erstellt. Bei neuen additiven Technologien und Konstruktionsteilen sind wir immer die ersten oder unter den ersten Anwendern, die effizient zukünftige AM-Maschinengenerationen nutzen.

Pulverentfernung: Wir haben die lokalen Einschränkungen für die Pulverentfernung über eine Vielzahl von Feinstruktur-Geometrien erstellt. Diese werden dann mit Strategien für die allgemeine Entfernung des Pulvers für große Komponenten mit gewundenen Innenbauweisen kombiniert. Gemeinsam mit Renishaw und der Universität von Sheffield arbeiten wir derzeit an der Entwicklung einer automatisierten Hardware zur Pulverentfernung und von Prozessmodellen unter Verwendung von Deep Learning, um schnelle und zuverlässige Ergebnisse sicherzustellen. Ferner entwickeln wir derzeit Methoden für die Nachverfolgung und Bestätigung der erfolgreichen Entfernung von Pulver aus den Geräten.

Mit diesen umfassenden Diensten haben die Kunden Zugang zu den gleichen Fähigkeiten, die HiETA ermöglichen, seine Palette aus firmeneigenen Spitzenprodukten zu schaffen. Kontaktieren Sie uns bitte, um Ihre Anforderungen zu besprechen.